Über uns

Die Mitglieder im autofrei leben! e.V.

vereinsind z. B. Menschen,

  • die genug haben vom Autofahren,
  • die in Bussen und Bahnen entspannt unterwegs sind,
  • die leidenschaftlich gerne Fahrrad fahren, oder
  • die überzeugte Fußgänger sind.

Ihnen gemeinsam ist der verbindliche Verzicht auf ein eigenes Auto. Einen Pkw, der ihnen zugänglich ist (z.B. auch per Carsharing oder ein Taxi) nutzen sie nur im dringenden Ausnahmefall.

Hier können Sie Mitglied werden.




Die Freunde und Förderer

...unterstützen die Ziele und Arbeit des autofrei leben! e.V. finanziell und werden regelmäßig über unseren Rundbrief informiert.

Hier können Sie eine Spendenerklärung an uns abgeben.

16.02.2016

Effizienz und Suffizienz - auf jeden Fall autofrei 

Schon auf ihrer Konferenz 1999 in Weimar ("Der Abschied vom Konjunktiv") haben sich die Autofreien auf der abschließenden Podiumsdiskussion "Effizienz versus Suffizienz" (PDF ) mit dieser Frage beschäftigt.

Im Heft 10 des movum.magazin , das von BUND, Deutsche Umweltstiftung, EuroNatur, FÖS und NaturFreunde   herausgegeben wird, haben wir zum Artikel  "Kein Untergang des Abendlands" beigetragen. Das movum-magazin ist im Netz und als PDF-Download  erhältlich.

Screenshot PDF movum 10

 

16.02.2016

autofrei leben! auf dem Land

Screenshot Franken Magazin Leikam

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bereits im November erschien im Frankenmagazin ein Artikel über unser Mitglied Christoph Leikam. Obwohl er in einer Kleinstadt wohnt, besitzen er und seine Familie kein Auto. Denn: “Ich habe kein Auto, weil ich’s nicht brauche.” 

Beim Urlaub in seiner Heimatstadt Jever schaute Vereinsvorsitzender Heiko Bruns bei der dortigen Lokalzeitung Jeversches Wochenblatt vorbei. Im Rahmen der Serie “Ich fahre Fahrad” erschien dort ein Porträt. Schließlich ist Bruns in Friesland ohne Auto aufgewachsen und hat sich viel erradelt. Leider ist der Busverkehr mittlerweile fast vollständig auf Schülerverkehre reduziert, sodass Bruns’ Familie für Ausflüge mit den drei Kindern manchmal auf ein Auto zurückgreift. (Titelbild als PDF  und Artikel als PDF , © Jeversches Wochenblatt)

 

Geschichte des Vereins

historische tramDer Verein autofrei leben! e.V. wurde 1998 in Bonn gegründet. Das Ziel war und ist, autofreie Menschen zu vernetzen und der Idee der Autofreiheit eine Stimme zu geben

Seitdem hat der Verein Höhen und Tiefen mitgemacht. Auf bisher drei Konferenzen konnten wir zeigen, dass autofreie Menschen nicht von gestern sondern für morgen sind.

Jedes Jahr treffen wir uns an wechselnden Orten zu einer Mitgliederversammlung. 2015 konnten wir wieder den BUVKO nutzen, um uns am Rand dieser Highlights zu versammeln, den Vortsand zu wählen und wichtige Punkte zu besprechen. In den Jährend abzischen teefenwir uns an bevorzugt in autofreien Stadtvierteln: Im März 2012 haben wir uns in München getroffen . 2014 waren in Freiburg-Vauban.

Weiterlesen: Geschichte des Vereins

Wichtige Konferenzen von autofrei leben! e.V.

KonferenzWeimar 1999

Weiterlesen: Wichtige Konferenzen

Die Gründung und Entwicklung von autofrei leben! e.V.

feier...

Weiterlesen: Gründung und Entwicklung

Wir holen Sie da raus!

B-FlyerUnser Info-Flyer für Autozweifler

Mit Formular zur Freundschaftserklärung zum Ausschneiden.

Größe: DIN A4, Leporello (Wickelfalz)

kostenlos
(evtl. Schutzgebühr)

Hier zum Download .

Achtung, Vereinsadresse hat sich geändert:

Heinrich-Böll-Str. 103, 81829 München

Menschen geraten in Bewegung!

A-FlyerUnser Info-Flyer für Autofreie.

Mit Beitrittsformular zum Ausschneiden.

Größe: DIN A4, Leporello (Wickelfalz)

kostenlos
(evtl. Schutzgebühr)

Hier zum Download .

Eingebaute Vorfahrt: Das Erfolgsgeheimnis des Autos und der Schlüssel zur Verkehrswende

von Markus Schmidt

CoverWenn Kritik am Auto geäußert wird, dann ist oft von Verboten und Preiserhöhungen die Rede. Skeptiker des Automobilismus geraten so schnell in die undankbare Rolle von Spaßverderbern, während sich die Autolobby in der Rolle des Verteidigers von Freiheit und Individualismus wähnt.

Doch wenn die "freie Beweglichkeit des Einzelnen" tatsächlich "Fundament unseres Wohlstandes, ja unserer Lebenskultur" ist, dann muß ein Privileg des Automobilismus in Frage gestellt werden: Die Eingebaute Vorfahrt. Der enorme Erfolg des Automobils basiert nicht alleine auf seinem technischen Grundprinzip, sondern vor allem auf der dahinterstehenden Gesinnung von Staat und Gesellschaft.

In diesem Buch wird die Durchsetzungsgeschichte des motorisierten Individualverkehrs umfassend analysiert und auf einen klar erkennbaren, kaum bestreitbaren, leicht begreifbaren, aber seit Jahrzehnten außer acht gelassenen Punkt konzentriert.

Weiterlesen: Eingebaute Vorfahrt

Verkehrspolitische Positionen von autofrei leben! e.V.

Zeichen 251 – Verbot für Kraftwagen und sonstige mehrspurige Kraftfahrzeuge

Es gibt zwar zu jedem Verkehrsträger eigene Fachverbände. Diese haben fachliche Stellungnahmen zu unterschiedlichen verkehrspolitischen Themen erarbeitet, die wir oftmals teilen können. Allerdings haben wir als Autofreie eine eigene Perspektive, die nicht nur einseitig die Fahrradfahrer, die Fußgänger oder die Bus&Bahn-Fahrgäste im Blick hat. Wir versuchen, das gesamte Verkehrssystem nicht aus den Augen zu verlieren und legen den Finger in die Wunden, die die politisch und rechtlich zementierte Vormachtstellung des Autos gerissen hat.

Wenn mehr Menschen zu Fuß gehen, mit dem Fahrrad fahren oder Busse und Bahnen nutzen sollen, wird es nicht reichen, Anreize zu setzen und Fördermittel zu geben. Der Autoverkehr muss eingeschränkt, das Autofahren muss unattraktiver gemacht werden.

Weiterlesen: Unsere verkehrspolitischen Positionen

Postkarten, Buttons und Aufkleber bei uns zu bestellen

Postkarte: "Auto in Mülleimer" ("Wegwerfmännchen")

Postkarte Auto in MülleimerText: "Der Umwelt zuliebe"
Grünes Motiv; Größe: DIN A6
0,15 Euro/Stück
  

 

Postkarte: "Auto über Kaimauer" ("Wasserkickmännchen")

Postkarte WasserkickerText: "So nicht! Wir empfehlen die Entsorgung an Land."
Rotes Motiv; Größe: DIN A6
0,15 Euro/Stück
  
 

Postkarte: "Bleifrei -Normal - Autofrei - Super"

Postkarte Bleifrei normal - autofrei superGröße: DIN A6
0,15 Euro/Stück 

*** alle weg - neue drucken? ***

Postkarte: "Erdkugel"

What was the bump?Text: "What was that Bump?"
Farbig; Größe: DIN A6
0,15 Euro/Stück

 

*** wieder da! ***

Button (Ansteck-Pin) "autofrei leben!" (Vereinslogo)

buttonsGröße: 25x25mm oder rund Ø 37 mm

1,- Euro/Stück 

 

 

Button (Ansteck-Pin)
"Auto in Mülleimer"

Größe: 37mm

1,- Euro/Stück 

   

Aufkleber  "autofrei leben!" (Vereinslogo) 

aufkleberText unter dem Logo: "www.autofrei.de"
rund, 40mm 
"Outdoor-Green", umweltfreundlich, weiß
0,75 Euro / Stück

Aufkleber: "PARKE NICHT AUF UNSEREN WEGEN"

Parke nicht auf unseren Wegen!Der Klassiker von FUSS e.V. Seit 1975 weit über 1 Million allein in Deutschland !
Zum anfeuchten (gummiert), Größe: 7,5 x 5,0 cm
0,75 Euro/Block à ca. 50 Stück
  
Das Anbringen von "Parke nicht auf unseren Wegen"-Aufklebern stellt nach bisheriger Rechtsprechung keine Sachbeschädigung dar, wenn die Fenster außerhalb des Sichtfeldes, und nicht Rückspiegel und Lack beklebt werden. Außerdem muss der Aufkleber rückstandsfrei entfernbar sein.

Mehr rechtliche Infos zum Aufkleber finden Sie hier

 

 

Aufkleber: "EIN AUTO WENIGER!"

Aufkleber

Der logisch-geniale Aufkleber für den Fahrradrahmen von World Carfree Network (WCN).

Selbstklebend & wasserfest
Größe: 29,7 x 2,6 cm
0,50 Euro/Stück

One less car!

 

 

Weitere Sprachversionen bei uns erhältlich:

  • Chinesisch (Größe: 18,8 x 2,6 cm) ***z.Zt leider ausverkauft***
  • Deutsch: EIN AUTO WENIGER!
  • Dänisch / Norwegisch: EN BIL MINDRE! ***z.Zt leider ausverkauft***
  • Englisch: ONE LESS CAR !
  • Estnisch: ÜKS AUTO VÄHEM !
  • Finnisch: YKSI AUTO VÄHEMMÄN!
  • Französisch: UNE AUTO DE MOINS! 
  • Holländisch: ÉÉN AUTO MINDER!
  • Italienisch: UNA MACCHINA IN MENO!
  • Irisch: ROTHAR ABÚ-CARR AMÚ ! (etwa: "Hoch die Fahrräder, nieder mit den Autos!")
  • Katalanisch: UN COTXE MENYS ! ***z.Zt leider ausverkauft***
  • Litauisch: VIENA MAŠINA MAŽIAU!
  • Polnisch: O JEDEN SAMOCHÓD MNIEJ!  ***z.Zt leider ausverkauft***
  • Rumänisch: O MAŞINĂ MAI PUŢIN!
  • Russisch: Russisch  ***z.Zt leider ausverkauft***
  • Serbokroatisch: JEDAN AUTO MANJE !
  • Slowakisch: O JEDNO AUTO MENEJ !
  • Slowenisch: EN AVTO MANJ !
  • Spanisch: UN COCHE MENOS !  ***z.Zt leider ausverkauft***
  • Tschechisch: O JEDNO AUTO MÍŇ !
  • Türkisch: BIR ARABA DAHA EKSIK! ***z.Zt leider ausverkauft***
  • Ungarisch: EGY AUTÓVAL KEVESEBB!
  • Walisisch: UN CAR YN LLAI!

Taschen und T-Shirts 

Tasche: "Auto? Habe ich nicht nötig!"  * * * w i e d e r  d a ! * * *

Tasche

Baumwollbeutel mit langem Henkel in sehr guter, strapazierfähiger Stoffqualität.

Farben: Blau, Rot, Gelb und Grün
Größe: ca. h 40 cm x b 36 cm
Aufdruck: Schwarz-Grau (siehe Bild)
Stoffqualität: 100% Bio-Baumwolle; 170g/m²
Selbstverständlich Bio- & Fairtrade, zertifiziert nach dem "Global Organic Textile Standard (GOTS) (by Control Union and Soil Association) und dem Standard der "Fair Wear Foundation" für ethische Arbeitsbedingungen in der Praxis über die ganze Produktions- und Versorgungskette hindurch (Herstellung mittels erneuerbarer Energie aus Wind- und Solarkraft).
Preis: 5,00 Euro/Stück
   

 

 T-Shirt mit dem Logo von "autofrei leben!"

Logo autofrei leben! e.V.Vorderseite: seitlich auf der Brust Logo klein "autofrei leben!" (Grau/Schwarz)
Rückseite: Logo groß "autofrei leben!" (Grau/Schwarz), unten "www.autofrei.de" (Schwarz)
Preis: 12,00 Euro/Stück

 

T-Shirt mit dem Motiv "BLEIFREI NORMAL - AUTOFREI SUPER"

Bleifrei normal - autofrei superFür diese Grafik gibt es ausnahmsweise keinen Mehrpreis für ihre Zweifarbigkeit,
d.h. es bleibt bei insgesamt 19 Euro je T-Shirt
(wir geben gerne den Rabatt von unserem begeisterten T-Shirt-Bedruckungsladen weiter).
  

  

 

 

T-Shirt für Individualisten: Motiv (Slogan/Grafik) nach eigener Wahl auf Rückseite

fragezeichenVorderseite: seitlich auf der Brust Logo klein "autofrei leben!" (Grau/Schwarz)
Rückseite: Slogan bzw. Grafik nach eigener Wahl (Druckfarbe: einfarbig, dabei Farbe nach Wahl ohne Aufpreis, Standardfarbe ist Schwarz.
Druckbereich: ca. DIN A 4 hochkant. Aufpreis für Mehrfarbigkeit und/oder größeren Druckbereich bitte erfragen), unten: "www.autofrei.de" (Schwarz)
Preis: 19,00 Euro/Stück

 

T-Shirt für Individualisten: Motiv (Slogan/Grafik) nach eigener Wahl auf Vorderseite

fragezeichenVorderseite: Slogan bzw. Grafik nach eigener Wahl (Druckfarbe: einfarbig, dabei Farbe nach Wahl ohne Aufpreis, Standardfarbe ist Schwarz.
Druckbereich: ca. DIN A 4 hochkant. Aufpreis für Mehrfarbigkeit und/oder größeren Druckbereich bitte erfragen)
Rückseite: Logo groß "autofrei leben!" (Grau/Schwarz), unten: "www.autofrei.de" (Schwarz)
Preis: 19,00 Euro/Stück 

Unsere Vorschläge für T-Shirt-Slogans und die Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

 

Alle T-Shirts jeweils ...

  • Text-Farbe: Standard ist Schwarz (andere Farbe möglich)
  • Text-Schriftart: Standard ist ähnlich Vereinslogo (andere Schriftart möglich)
  • Textfeld-Größe: Die bedruckbare Fläche ist max. ca. DIN A4, Standard ist hochkant (quer möglich)
  • Design: Weiß, Rundausschnitt
  • Größen: Männer M bis XXL, Damen S bis XL
  • Stoffqualität: 100% Bio-Baumwolle
  • Sorten: für Damen (wahlweise als dünnerer oder dickerer, blickdichterer Stoff) und Herren
  • Selbstverständlich Bio- & Fairtrade, zertifiziert nach dem "Global Organic Textile Standard (GOTS) (by Control Union and Soil Association) und dem Standard der "Fair Wear Foundation" für ethische Arbeitsbedingungen in der Praxis über die ganze Produktions- und Versorgungskette hindurch (Herstellung mittels erneuerbarer Energie aus Wind- und Solarkraft).

Weitere Grafiken in Vorbereitung bzw. auf Anfrage.

Unsere Publikationen

KioskSie können alle unsere Publikationen, aber auch Aufkleber, Postkarten, T-Shirts und Taschen bei uns bestellen. 

Senden Sie dazu bitte eine formlose Bestellung an:

autofrei leben! e.V.
Heinrich-Böll-Str. 103

81829 München

Tel.: +49 - (0)30 - 2313 5674
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zu den Publikationen

autofrei leben! e.V. in Berlin

Fernsehturm BerlinKontakt:

autofrei leben! e.V.
Ortsgruppe Berlin
Körtingstr. 63b
12107 Berlin (Mariendorf)

Tel.: +49 - (0)30 - 2313 5674 (AB, Rückruf)

Ansprechpartner: Heiko Bruns
E-Mail:
heiko.bruns [at] autofrei.de

Weiter: Autofreie in Berlin

autofrei leben! e.V. in Hamburg

Hamburg

Kontakt:

Ansprechpartner: Karin Zickendraht
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Weiter: Autofreie in Hamburg

autofrei leben! e.V. in München

Münchner Rathaus

Kontakt:

autofrei leben! e.V.
c/o
Gunhild Preuß-Bayer, Eva Döring
Wohnen Ohne Auto   (Mitgliedsorganisation bei autofrei leben! e.V.)
c/o VCD
Breisacher Str. 12
81667 München
Tel.: +49 - (0)89 - 201 18 98
Fax: +49 - (0)89 - 201 53 13
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weiter: Autofreie in München

autofrei leben! e.V. in Stuttgart

Hauptbahnhof Stuttrgart

Kontakt:

autofrei leben! e.V.
Andrea Hermann
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Weiter: Autofreie in Stuttgart

autofrei leben! e.V. in Frankfurt

Frankfurt am Main Skyline

Kontakt:

autofrei leben! e.V.
Ortsgruppe Frankfurt am Main
c/o Markus Schmidt
Gerh. Hauptm. Ring 3
60439 Frankfurt
Tel.: +49 - (0)69 - 957 38 925 

Weiter: Autofreie in Frankfurt a.M.

autofrei leben! e.V. in Thüringen

Dichterfürsten Weimar

Kontakt:

autofrei leben! e.V.
Regionalvertretung Thüringen
c/o Nikolaus Huhn
Dorfstraße 18
07646 Schlöben bei Jena

Tel.: +49 - (0)36428 - 41091
Fax: +49 - (0)36428 - 49293
E-Mail: n.huhn[at]energie-gewinnt.de

Weiter: Autofreie in Thüringen

autofrei leben! e.V. in Schleswig-Holstein

Holstentor

Kontakt:

autofrei leben! e.V.
Regionalvertretung Schleswig-Holstein
c/o Robert Steinmetz
Beim Stadthof 32
23562 Lübeck 

Telefon: +49 - (0)451 - 798 28 02
Fax: +49 - (0)451 - 798 28 02

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

autofrei leben! e.V. in Leipzig

Leipzig Hbf

Kontakt:

autofrei leben! e.V.
Ortsgruppe Leipzig

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Partnerorganisationen in anderen Ländern

Unsere Partnerorganisation in der Schweiz ist der im Sommer 2005 gegründete, sehr aktive Club der Autofreien der Schweiz (CAS)

Inzwischen hat sich in der Schweiz die Plattform autofrei/autoarm wohnen gebildet. Seit 2011 entstehen in rascher Folge autofreie oder autoreduzierte Projekte, mit 20 bis einige hundert Wohneinheiten. Zürich, Bern, Winterthur, Biel haben insgesamt schon über 1000 Wohnungen mit 0,1 bis 0,5 Stellplätzen pro Wohnung. Überwiegend sind Genossenschaften, aber auch die öffentliche Hand, Stiftungen und private Investoren dabei, autofreies Wohnen als Beitrag zur 2000-Watt-Gesellschaft zu errichten.

Die Fachveranstaltungen mit Besichtigung der Projekte - 2015 Zürich-Leutschenbach, 2016 Bern-Stöckacker Süd sind auch eine Reise mit der pünktlichen Schweizer Bahn wert.

Infos und Dokumentationen unter wohnbau-mobilitaet.ch

Nächste Fachveranstaltung am 14.11.2017 unter https://wohnbau-mobilitaet.ch/netzwerk-veranstaltungen/veranstaltungen/

-------------------

Links zu Organisationen in weiteren Ländern, die sich für autofreies Leben einsetzen, finden Sie hier .
  
Logo WCNautofrei leben! ist Mitglied im World Carfree Network (WCN) , der Weltorganisation der Autofreien.
  

Ausstellung "autofrei leben!"

tafel ausstellungAnläßlich des ökumenischen Kirchentages 2003 erstellten Mitglieder der Berliner Ortsgruppe eine Ausstellung, die ausgeliehen werden kann. Sie besteht aus 6 großen Fototafeln und vielen informativen Texten. Diesbezügliche Anfragen bitte an den Vorstand .

Aussteiger-Ratgeber

Cover Broschüre Autofrei leben - aber wie? In unserer komplett überarbeiteten "Aussteigerbroschüre bieten wir Menschen, die den Zwang zum Automobilismus satt haben, Ratschläge und Tipps an.

  • Warum soll ich umsteigen?
  • Wie kann ich am besten umsteigen?
  • Wie mache ich autofrei Urlaub?
  • Wie stark kann ich meine Mobilitätskosten senken?
  • Welche Argumente sprechen für autofreies Leben?
  • Wo finde ich weitere Informationen?

Wenn Sie die Broschüre direkt bei uns als gedruckte Version bestellen möchten, erheben wir eine Schutzgebühr von 1,- Euro pro Stück. Mengenrabatte erfragen Sie bitte bei uns direkt.


Achtung, Vereinsadresse hat sich geändert:

Heinrich-Böll-Str. 103, 81829 München

ÜberLeben ohne Auto

BuchtitelHerausgegeben von autofrei leben! e.V. (Nikolaus Huhn/Matthias Lemke)

***nur noch antiquarisch zu erwerben***

Dieses Lesebuch stellt Menschen vor, die dem scheinbaren gesellschaftlichen Zwang zum Automobil ganz entspannt entgegentreten. Sei es zu Fuß oder per Pedal. Menschen, die die hypnotische Lähmung unserer Gesellschaft durch den Mobilismus lachend abgeschüttelt und ein Leben jenseits des "Motorisierten Individualverkehrs" entdecken.
  
Über sechzig Einzelpersonen und Familien berichten über Widrigkeiten und Freuden, Tricks und Strategien ihres Alltags ohne Auto. Zum Teil sind es wirkliche Auto-Biografien, die dann irgendwann aus unterschiedlichen Gründen abbrechen und von der automobilen Freiheit zur Freiheit vom Auto finden.

Weiterlesen: ÜberLeben ohne Auto

Unsere Position zum Tagfahrlicht

TagfahrleuchteVor einigen Jahren wurde das Tagfahrlicht für Motorräder vorgeschrieben.Dies sollte die Sicherheit der Motorradfahrer erhöhen. Dieser Sicherheitsvorsprung wird durch Tagfahrlicht für alle Kfz verspielt. Außerdem werden die unbeleuchteten Verkehrsteilnehmer, also Fahrradfahrer und Fußgänger mehr als bisher gefährdet, weil bevorzugt auf Lichter geachtet wird.

Alles Unbeleuchtete geht in der grauen Masse drumherum unter. Abgesehen davon werden durch den zusätzlichen Energieverbrauch hunderte von Litern Sprit verbrannt und zig Tonnen CO2 in die Luft geblasen. Das wird sich zwar mit der Entwicklung von speziellen Tagfahrleuchten (wie sie in Skandinavien schon Standard sind) etwas bessern, trotzdem bleibt es jedoch bei einem Mehrverbrauch.

Weiterlesen: Unsere Position zum Tagfahrlicht

Unsere Position zu Pedelecs (Elektrofahrrädern)

Der Mobilitätsstil call-a-bike-pedelecsautofrei leben! ist grundsätzlich darauf angewiesen, dass es alternative individuelle Verkehrsangebote gibt. Dabei ist das Fahrrad natürlich der wichtigste Baustein. Aber uns ist klar, dass ältere oder evtl. körperlich eingeschränkte Menschen zu schwach sein können, um längere Strecken mit dem Fahrrad zurücklegen. Bei Gegenwind und in Gegenden mit starken Steigungen fällt das Treten in die Pedale oftmals sogar sportlichen Menschen schwer.

Fahrräder mit einem kleinen elektrischen Motor als Trethilfe sind seit einigen Jahren erhältlich und inzwischen praxiserprobt. autofrei leben! e.V. begrüßt diese Entwicklung, weil "Pedelecs" den Umstieg auf das Fahrrad erleichtern können.

Weiterlesen: Unsere Position zu Unsere Position zu Pedelecs

Unsere Position zu Elektrorollern, Segways & Co.

segway-fahrerIm Gegensatz zu Pedelecs , die die menschliche Muskelkraft nur unterstützen und auch ohne Motor gefahren werden können, halten wir Elektroroller, Segways, E-Bikes und andere Kleinstfahrzeuge mit eigenem Antrieb für keinen Schritt in die richtige Richtung.

Motorisierte Zweiräder haben im Prinzip ähnliche Probleme wie Autos , was Umweltschäden, Lärmemissionen und Sicherheitsrisiken angeht. Den Antrieb auszutauschen und den fossilen Kraftstoff durch Batteriestrom zu ersetzen ist genausowenig wie bei Elektroautos  eine geeignete Lösung. Die Produktion und spätere Entsorgung der Fahrzeuge und der Batterien ist sehr ressourcen- bzw. energieaufwändig und umweltschädlich. Der Strom für die Batterien wird in Deutschland zum Großteil noch in Kohle- und Atomkraftwerken hergestellt. Grundsätzlich ist die Umwandlung von elektrischer in mechanische Energie in einem schweren Aggregat eine sehr ineffiziente Form der Fortbewegung von Personen.

Weiter: Unsere Position zu Unsere Position zu Elektrorollern, Segways & Co.

Unsere Position zu Elektroautos

e-autoElektroautos lösen die Probleme nicht, die von Autos mit Verbrennungsmotoren verursacht werden. Wenn der Strom zum Aufladen der Batterien erneuerbar erzeugt wird, entstehen zwar ersteinmal keine Treibhausgasemissionen durch den Betrieb von Elektroautos. Aber erstens haben die meisten Haushalte heutzutage noch keinen Ökostrom, und zweitens würde dieser selbst dann an anderer Stelle (in den Haushalten, in Industrie und Gewerbe) im Netz fehlen und wieder durch Kohle- und Atomstrom ersetzt werden. Unterm Strich emittieren Elektroautos im Betrieb nicht weniger Dreck als herkömmliche.

Weiterlesen: Unsere Position zu Elektroautos

Ein Auto für ab und zu

Unsere Position zu Carsharing und Fahrgemeinschaften

stadtmobil carsharingAb und zu mal ein Auto nutzen, statt eines besitzen? Es gibt inzwischen viele verschiedene Möglichkeiten, auch ohne eigenen Pkw vor der Tür auf eines zurückggreifen zu können, wenn es nötig ist. Neben den klassischen Autovermietungen und Carsharing-Angeboten mit festen Verträgen und Stationen bieten neuere Varianten wie car2go u.ä. flexible Lösungen an. Man bezahlt nur die Registrierung, und kann dann spontan eines im Straßenraum mieten und wird minutengenau abgerechnet. Der Markt ist stark in Bewegung.

Für Langstreckenfahrten können v.a. jungen Menschen mit einem geringen Budget und ohne hohe Komfortansprüche über Mitfahrzentralen im Internet eine Gelegenheit finden, bei anderen Privatpersonen im Auto eine bestimmte Strecke mitzufahren. Bis wenige Stunden vor der Abfahrt kann man so z.B. auch kurzfristig viel günstiger von Berlin nach Hamburg kommen als mit der Deutschen Bahn. Dort gibt es günstige Angebote nur noch im Voraus als Sparticket; flexibel oder spontan mit dem Zug fahren ist ziemlich teuer geworden.

autofrei leben! e.V. hat der Entwicklung von Teilauto-Modellen und dem Erfolg von Mitfahrzentralen in den letzten Jahren mit einem lachenden und einem weinenden Auge zugesehen.

Weiterlesen: Unsere Position zu Carsharing und Fahrgemeinschaften

Unsere Position zum geltenden Verkehrsrecht

waageHier sammeln wir Informationen zum Strassenverkehrsrecht insbesondere sofern es Autofreie und deren Lebensbedingungen betrifft. Wir geben allerdings keine Rechtsberatung!

Es ist offensichtlich, dass die Gesetze, die Gerichte und die Verwaltung den motorisierten Individualverkehr gegenüber den anderen Verkehrsteilnehmern bevorzugen und damit den Gleichheitsgrundsatz des Grundgesetzes missachten. Trotzdem blieb unsere Verfassungsbeschwerde  ohne Erfolg.

Weiterlesen: Unsere Position zum Verkehrsrecht

Unsere Meinung zur konventionellen Verkehrswissenschaft

Operation Castle - Romeo 001

Die klassische oder besser gesagt einseitig zielorientierte Verkehrswissenschaft berücksichtigt ihrem Ziel entgegenstehende Faktoren nicht oder nur unzureichend. Dazu zählt z.B. der induzierter Verkehr , dem im Bundesverkehrswegeplan  viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird.

Tunnelblick und Windschutzscheibenperspektive in der Verkehrswissenschaft!

Planungsverfahren für Verkehrsprojekte werden gezielt gefälscht, um einen ökologischen und volkswirtschaftlichen Nutzen vorzutäuschen. Die politischen Entscheidungsgremien werden in eine bestimmte Richtung manipuliert und damit in ihrer Entscheidungsfreiheit eingeengt. Die unabhängigen Verkehrswissenschaftler möchten dem entgegenwirken.

Weiterlesen: Unsere Position zur Verkehrswissenschaft

Unsere Position zur Verkehrs- und Stadtplanung

Planungsverfahren für Straßenbauprojekte werden von der Verkehrslobby oft gezielt gefälscht, um einen möglichst hohen volkswirtschaftlichen Nutzen vorzutäuschen. Die politischen Entscheidungsgremien werden gezielt in eine bestimmte Richtung manipuliert und damit in ihrer Entscheidungsfreiheit eingeengt.

Die unabhängigen Verkehrswissenschaftler möchten dem entgegenwirken: www.verkehrswissenschaftler.de .

Weiterlesen: Unsere Position zur Verkehrs- und Stadtplanung

Unsere Position zu Radwegen

keine radwege!Radwege werden nicht für die Radfahrer gebaut, sondern meistens gegen sie. Der Hauptzweck der Radwege ist die Beschleunigung des motorisierten Individualverkehrs (MIV). Dieser Zweck kann nur erfüllt werden, wenn man die Radfahrer auf die Radwege zwingt. Nur deshalb gibt es in Deutschland die Radwegebenutzungspflicht.

Radwege sind gefährlich, versiegeln zusätzliche Flächen, und dienen nur zur Beschleunigung des Autoverkehrs.

Weiterlesen: Unsere Position zu Radwegen

Unsere Position zum Tempolimit

logo Allianz pro Tempolimit (© VCD)Unser Ziel ist es, den Autoverkehr deutlich zu reduzieren, und die allgemeine Geschwindigkeit im Straßenverkehr auf ein menschengerechtes Maß zu verringern. Ein Tempolimit für Kraftfahrzeuge innerorts bei 30 km/h, auf Landstraßen bei 80 km/h und auf Autobahnen bei 100 km/h wäre ein erster Schritt, um die Zahl der Unfallopfer und die Kohlendioxidemissionen deutlich zu senken. Wir zitieren hier gerne ein paar Erkenntnisse aus der kritischen Wissenschaft.

Weiterlesen: Unsere Position zum Tempolimit

Mitgliederversammlungen

versammlungDie Mitgliederversammlungen des Vereines finden alle zwei Jahre parallel zum Bundesweiten Umwelt- und Verkehrskongress (BUVKO)  statt.

Neben den Mitgliederversammlungen gibt es in manchen Jahren ein Treffen im Herbst, etwa einfach als Sommerfest oder Workshop. Zusätzlich laden zuweilen auch manche Regionalgruppen vor Ort  die Mitglieder aus ihrer Region ein.

Weiterlesen: Mitgliederversammlungen

Autofreie im Internet

wwwDie Autofreien sind nicht nur bei www.autofrei.de, sondern auch in sozialen Netzwerken und auf verschiedenen Plattformen zu finden. Außerdem läuft ein großer Teil unseres Meinungsaustauschs über E-Mail-Listen.

 

 

 

 

Weiterlesen: Autofreie im Internet

Autofreie vor Ort

lokalEs gibt in Deutschland einige Orts- und Regionalgruppen.

Nehmen Sie Kontakt auf! Auf den Unterseiten finden Sie ggf. auch Hinweise auf regionale Veranstaltungen.

 

 

Weiterlesen: Autofreie vor Ort

Struktur und Vorstand von autofrei leben! e.V.

organeLaut Satzung  sind die Organe des Vereins die Mitgliederversammlung und der Vorstand. Die Mitgliederversammlung findet mindestens alle zwei Jahre parallel zum BUVKO statt.

Es gibt in einigen Regionen Ortsgruppen , die sich mehr oder weniger regelmäßig treffen, um zu diskutieren oder Aktionen zu machen .

Der aktuelle Vorstand  - Gunhild Preuß-Bayer, Andrea Fromm, Andreas Gefreit  Karin Zickendraht und Mäx Schwörer - wurde am 10. Juni 2017 für zwei Jahre gewählt. Er ist insgesamt zu erreichen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Wichtige Formalia zum Verein finden sie hier .

Weiterlesen: Struktur und Vorstand

Unser Selbstverständnis
Titelbild Thesen 2015

autofrei leben! betreibt keine Parteipolitik. Unsere Mitglieder kommen aus ganz unterschiedlichen politischen Bereichen, von ganz links über liberal bis ins christlich-konservative Lager. Was uns gemeinsam ist, ist der Wille zur Autofreiheit bzw. zur deutlichen Reduzierung des motorisierten Individualverkehrs.


 

Weiterlesen: Selbstverständnis

Zitate

"Ich hör nix mehr, ich sehe immer schlechter. Ich kann praktisch nur mehr Autofahren."

--- Leopold Kohr