Herzlich Willkommen bei den Autofreien!

Millionen Menschen leben ohne eigenes Auto.
Diese stille Masse verweigert sich dem üblichen Autowahn und ist nachhaltig mobil.

Wir zeigen, welchen Gewinn an Lebensqualität ein autofreies Leben bringt.
Jeder kann den Entzug von der Autosucht schaffen!


Machen Sie das Zuparken teurer,
Herr Verkehrsminister!

Bis zum 21. Februar läuft die Online-Petition!

"Korrigieren Sie Ihren Bußgeld-Katalog, Herr Dobrindt, damit rücksichtsvolles Verhalten, Sicherheit und umweltfreundliche Mobilität im Straßenverkehr zum Maß der Dinge werden. Machen Sie das Zuparken teurer!

Heben Sie die Bußgelder für Zuparken auf EU-Niveau an. Deutschland ist Schlusslicht und liegt 75% unter dem Durchschnitt. Kein anderes Land lädt mehr zu Rücksichtslosigkeit ein!

Nutzen Sie die Gelegenheit!

Machen Sie nicht nur Schwarzfahren, sondern nun auch Zuparken teurer:

  • 80 Euro für das Parken auf Rad- und Gehwegen,
  • 100 Euro für Zweite-Reihe-Parken und
  • 30 Euro für Falschparken auf dem Behindertenparkplatz. 


Führen Sie einen Punkt für notorische Zuparker im Fahreignungsregister in Flensburg ein, denn Zuparken gefährdet und behindert andere und darf kein Kavaliersdelikt bleiben. 

Für ein besseres Miteinander im täglichen Verkehr: 
Passen Sie jetzt Ihre Bußgeld-Katalog-Verordnung an!"

Unser ausführliches Plädoyer mit allen Fakten, Argumenten und Quellen finden Sie unter 
www.clevere-staedte.de/zuparken-teurer-machen

 

20. Bundesweiter Umwelt- und Verkehrskongress BUVKO 2015

vom 13. – 15. März 2015 an der Fachhochschule Erfurt

„Bewegte Innenstädte mit fairer Mobilität“

Der 20. Bundesweite Umwelt- und Verkehrs-Kongress findet vom 13. - 15. März 2015 an der Fachhochschule Erfurt statt. Inhaltlich soll ein Fokus auf Innenstädte und Gemeinden an Durchfahrtsstraßen gelegt werden, da sich hier die Probleme der derzeitigen Mobilität konzentrieren. Das Motto des Kongresses lautet daher „Bewegte Innenstädte mit fairer Mobilität“. Die Teilnehmer/innen und Vortragenden werden u.a. ausloten, wie man erreichen kann, dass Verantwortliche und Bürger/innen ihr Wissen zum Thema nachhaltige Mobilität in wirksames Handeln umsetzen. In 20 Arbeitsgruppen, Plenarvorträgen, Exkursionen und Podiumsdiskussionen sollten diese und weitere Fragen mit den Teilnehmern und fachkundigen Referierenden gemeinsam beantwortet werden.

Infos zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier: www.buvko.de 

Am 14. März 2015 (Sa) findet die Mitgliederversammlung 2015 von autofrei leben! e.V. statt.