PARK(ing)Day 20.09.2013 - Menschen erobern die Städte zurück!

L0go PD 2013

Der PARK(ing) Day ist eine jährlich veranstaltete, weltweite Aktion, bei der Künstler, Designer oder ganz normale (autofreie) BürgerInnen einen abgegrenzten Parkplatz in einen temporären öffentlichen Park verwandeln.

Die Berliner Gruppe von autofrei leben! beteiligte sich gemeinsam mit anderen Initiativen am weltweiten PARK(ing)Day  mit der Gestaltung eines PARKs in der Stargarder Straße (Prenzlauer Berg). Mehr Infos auf der Berlin-Seite  zum PARK(ing) Day. Die Bilanz mit Bildern und weiteren Links bei Alle Macht den Rädern .

Auch in München  und in Leipzig  wurde der PARK(ing)Day begangen!

Sie demonstrieren damit gegen die massive Platzverschwendung durch Parkfläche für Autos in den Städten. Dieses Jahr fand der "offizielle" PARK(ing) Day am 20. September statt. autofrei leben! e.V. war auch wieder dabei, z.B. mit einem Park in Berlin, wie auch 2011.

In Berlin haben sich dieses Jahr erstmals viele Initiativen und Einzelpersonen zur Durchführung des Tags zusammengefunden. Durch die Konzentration auf einen Kiez erhoffen sie sich eine bessere Außenwirkung, um zeigen zu können welche Potenziale autofreie Straßen haben.

Zitate

"Ohne eine verursachergerechte Anlastung externer Kosten des Gütertransports ist eine am Bedarf orientierte Infrastrukturpolitik nicht nur verkehrs- und regionalpolitisch zweifelhaft, sondern sie steht auch regionalen Wirtschaftskreisläufen entgegen. Die gesamte am Bedarf orientierte überregionale Infrastrukturpolitik ist aus ökonomischer Sicht in Frage zu stellen."

---- IFO, München 2003