Autofreie im Internet

wwwDie Autofreien sind nicht nur bei www.autofrei.de, sondern auch in sozialen Netzwerken und auf verschiedenen Plattformen zu finden. Außerdem läuft ein großer Teil unseres Meinungsaustauschs über E-Mail-Listen.

 

 

 

 


Web 2.0

Facebook

Bei Facebook haben wir auch eine eigene Seite , auf der wir regelmäßig Interessantes oder Amüsantes posten. Manchmal entstehen auch kontroverse Diskussionen.

Twitter

Wir twittern unter @autofrei_leben.

Save my nature

Hier gehts zu unserer Gruppenseite  von bei der Umweltbewegungs-Plattform "save my nature".

Mailinglisten

E-MailZur Unterstützung des gegenseitigen Austausches gibt es verschiedene Mailinglisten:

  • Mitglieder des Vereins sind eingeladen, sich in der Liste "Intern " für interne Diskussionen und Strategiedebatten einzutragen. Dort planen die Vereinsaktiven gemeinsame Veranstaltungen wie z.B. die nächste Mitgliederversammlung , bereiten Publikationen  des Vereins vor oder beraten sich einfach zu unterschiedlichsten Themen. Manchmal werden auch organisatorische Dinge besprochen.

Falls Sie zunächst testen möchten, wer wir sind:

  • Abbonieren Sie die Nachrichtenliste Announce (Ankündigungen). Dort verbreiten wir verkehrspolitische Meldungen und Neuigkeiten vom autofreien Leben. Übrigens kann dort jede/r Meldungen hinschicken, sie werden von uns nach Sichtung freigeschaltet.
  • In der Mailingliste Forum  finden Sie interessierte Menschen - nicht nur Mitglieder des Vereins - für Diskussionen über die Sonnenseiten des autofreien Lebens, Meldungen aus der [Announce]-Liste oder andere Themen rund um die Autofreiheit.

Zitate

"Es gibt keine klaren und unangreifbaren Schlussfolgerungen bezüglich der Effekte von Infrastrukturinvestitionen auf die lokale wirtschaftliche Entwicklung, auf deren Basis man in allen Fällen (Kontexte/Randbedingungen) handeln könnte. Alles was man sagen kann ist, dass der Effekt der Infrastrukturinvestitionen auf die Beschäftigung beschränkt oder sogar negativ ist, im Gegensatz zu allgemeinen Vorstellungen."

119. Treffen der Europäischen Verkehrsministerkonferenz (2001)