Von uns empfohlene Fachzeitschriften & e-Newsletter:

logo mobilogischmobilogisch! Zeitschrift für Ökologie, Politik & Bewegung

Die mit vier Ausgaben im Jahr erscheinende Zeitschrift des Arbeitskreises Verkehr und Umwelt UMKEHR e.V. und des FUSS e.V.,

Hier finden Sie verständlich aufbereitete Informationen über aktuelle verkehrswissenschaftliche Erkenntnisse und verkehrspolitische Entwicklungen.

"mobilogisch!" behandelt:

  • Den Umweltverbund, d.h. Öffentlichen Verkehr und den umweltfreundliche Individualverkehr, zu Fuß und per Rad,
  • Verkehrssicherheit,
  • Stadtplanung und
  • Demokratische Beteiligungsverfahren.

www.mobilogisch.de


Carfree Times

Vierteljährliche Zeitschrift im Internet von J.H. Crawford, Verfasser von "Carfree Cities":
www.carfree.com/cft/ (engl.)

Seit September 2003 alle Ausgaben auch auf deutsch (Übersetzung: Ulrich Nehls):

carfree.com/de/index.html/ (dt.)


Carbusters

Das englischsprachige Magazin des World Carfree Network berichtet über die weltweiten Aktivitäten für mehr Autofreiheit. Viele Artikel sind auch online.
Ältere Ausgaben sind archiviert und können auch in der Print-Version nachbestellt werden.
Übersetzungen sind erwünscht. So gibt es zum Beispiel bereits ein ungarische Print-Version.

Infos über Carbusters in deutscher Sprache: www.carbusters.org/german.php


World Carfree News

(vormals Car Busters Monthly Bulletin, e-Newsletter)

Monatliche Nachrichten aus aller Welt, herausgegeben vom World Carfree Network . Neben der Englischen Version gibt es auch eine deutsche Version, die einige Tage später verschickt wird. Die WCN-News sind auch in weiteren Sprachen verfügbar.

Newsletter abonnieren:


Weitere Zeitschriften


Weitere umfangreiche Literaturlisten

Interessante Links zum Thema

Zitate

"Wenn Sie nach Los Angeles gehen, dann haben sie eine unendliche Freiheit, was die Mobilität betrifft: Sie können zwischen 200 Automarken wählen, sie können sie kaufen, leihen oder leasen. Sie können ein Auto für 11.000 Dollar kaufen oder eines für 200.000 Dollar. Aber es gibt ein Ding, das nicht zur Auswahl steht: öffentlicher Personenverkehr. Das gibt es nicht. Die wichtigsten Dinge für eine freie Gesellschaft sind öffentliche Entscheidungen – und die kann der Markt nicht ersetzen."

--- Benjamin Barber