Aktiv werden

aktiv werdenBesitz und Nutzung eines Autos ist nicht für alle selbstverständlich, auch wenn die veröffentlichte Meinung und die alltäglichen Erfahrungen oft diesen Eindruck erwecken. Immer mehr Menschen sehen die katastrophalen Folgen des Automobilismus ein und ziehen die Konsequenz. Sie befreien sich vom Auto.

Diese punktuelle Abkehr vom angepasssten Konsum- und Mobilitätsverhalten ist gleichzeitig eine Möglichkeit, das eigene Nicht-Einverständnis mit der Entwicklung unserer Zivilisation ganz alltäglich zu demonstrieren.

Wir zeigen, wie, wo und wann Autofreie darüber hinaus aktiv werden können, um die Welt von Autos zu befreien.

Mitmachen und Mitreden

Mitmachen

autofrei leben! vernetzt autofreie Menschen (sowie solche die es werden wollen) und bringt sie zusammen. Wir laden Sie ein, bei uns mitzumachen. Wir gehen auf Veranstaltungen, verteilen Flyer, tragen unsere Ideen und Vorstellungen nach draußen und versuchen zu überzeugen.

Hier können Sie direkt Mitglied bei uns werden, und hier Kontakt zu den Orts- und Regionalgruppen aufnehmen.

Wenn Sie zu Veranstaltungen gehen möchten, finden Sie hier   einige Termine, die regelmäßig stattfinden und die wir empfehlen.

Im Jahr 2012 haben Sie natürlich auch die Möglichkeit, sich mit uns über verschiedene Mailinglisten und in sozialen Netzwerken   auszutauschen.

Aufmerksam machen

tascheMillionen Menschen leben im deutschsprachigen Raum ohne Auto. Die meisten tun dies freiwillig und halten es für nichts Besonderes und das Richtige.

Das ist es natürlich auch! Aber auf den Straßen, im Fernsehen und in den Köpfen vieler Journalisten dominiert leider das Auto. Wir wollen der medialen und mentalen Übermacht des Autowahns etwas entgegensetzen. Wir zeigen, dass wir autofrei leben! Wir sind stolz darauf, tun es gerne und möchten es auch nach außen demonstrieren!

Deshalb gibt es bei autofrei leben! viele Aufkleber, Buttons, Postkarten, Taschen und T-Shirts zu bestellen, mit denen die autofreie Einstellung nach außen klar deutlich wird. Provokante Sprüche, witzige Bilder oder informative Broschüren helfen dabei, die (noch autofahrenden) Menschen aufmerksam zu machen und aus eingefahreren Denkmustern wachzurütteln. 

Hier finden Sie unsere Materialien.

Andere überzeugen

debatteWer andere von den Möglichkeiten oder gar Vorzügen vom autofreien Leben überzeugen möchte, stößt selten auf Zustimmung. Manchmal folgt vorsichtige Skepsis ("Wie soll denn das gehen?"), oder eine scheinbar reflektierte Position ("Als Student in der Großstadt mag das gehen, aber ich brauche ein Auto."). In den allermeisten Fällen werden überzeugte Autofreie als Spinner, Ewiggestrige oder Ökofundis abgestempelt und verhöhnt.

Aber es geht auch anders.

Weiterlesen: Andere überzeugen

Autofreie Tage

autofreie strasse

Räumlich und zeitlich beschränkte autofreie Tage haben nur einen relativ geringen direkten Nutzen für die Umwelt. Auch lässt es sich leider nicht verhindern, dass die Anreise einiger Teilnehmer/innen per Auto erfolgt - mit den Fahrrädern auf dem Dachgepäckträger.

Aber: Autofreie Tage zeigen den Teilnehmern die Vorteile der Autofreiheit auf. Daher unterstützt autofrei leben! e.V. diese Aktionstage. Sie sind eine gute Gelegenheit, unser Anliegen an ein aufgeschlossenes Publikum weiter zu vermitteln.

Weiterlesen: Autofreie Tage

Zitate

"Armut ist hierarchisch, Smog ist demokratisch."

--- Ulrich Beck