Von uns empfohlene Fachzeitschriften & e-Newsletter:

logo mobilogischmobilogisch! Zeitschrift für Ökologie, Politik & Bewegung

Die mit vier Ausgaben im Jahr erscheinende Zeitschrift des Arbeitskreises Verkehr und Umwelt UMKEHR e.V. und des FUSS e.V.,

Hier finden Sie verständlich aufbereitete Informationen über aktuelle verkehrswissenschaftliche Erkenntnisse und verkehrspolitische Entwicklungen.

"mobilogisch!" behandelt:

  • Den Umweltverbund, d.h. Öffentlichen Verkehr und den umweltfreundliche Individualverkehr, zu Fuß und per Rad,
  • Verkehrssicherheit,
  • Stadtplanung und
  • Demokratische Beteiligungsverfahren.

www.mobilogisch.de


Carfree Times

Vierteljährliche Zeitschrift im Internet von J.H. Crawford, Verfasser von "Carfree Cities":
www.carfree.com/cft/ (engl.)

Seit September 2003 alle Ausgaben auch auf deutsch (Übersetzung: Ulrich Nehls):

carfree.com/de/index.html/ (dt.)


Carbusters

Das englischsprachige Magazin des World Carfree Network berichtet über die weltweiten Aktivitäten für mehr Autofreiheit. Viele Artikel sind auch online.
Ältere Ausgaben sind archiviert und können auch in der Print-Version nachbestellt werden.
Übersetzungen sind erwünscht. So gibt es zum Beispiel bereits ein ungarische Print-Version.

Infos über Carbusters in deutscher Sprache: www.carbusters.org/german.php


World Carfree News

(vormals Car Busters Monthly Bulletin, e-Newsletter)

Monatliche Nachrichten aus aller Welt, herausgegeben vom World Carfree Network . Neben der Englischen Version gibt es auch eine deutsche Version, die einige Tage später verschickt wird. Die WCN-News sind auch in weiteren Sprachen verfügbar.

Newsletter abonnieren:


Weitere Zeitschriften


Weitere umfangreiche Literaturlisten

Autofreie Wohnprojekte als Beitrag zur nachhaltigen Stadtentwicklung

Vortrag von Dr.-Ing. Ulrike Reutter auf der Jubiläumstagung - "10 Jahre Autofreie Siedlung" am 19.11.2011 in Münster.

Vortrag herunterladen (Pdf, 700kb)

Interessante Links zum Thema

  •  Autofreies Wohnen

Zitate

"Wenn man nach Belegen sucht, wie die Propaganda der Nazis auch nach dem Krieg noch gewirkt hat, muss man sich mit der Verkehrspolitik beschäftigen."

--- Carsten Otte, Goodbye Auto (2009)