Europäische Bürgerinitiative "30km/h – macht die Straßen lebenswert!"

logo[01.12.2013] Auch wenn autofrei leben! die Autos eigentlich ganz von den Straßen verbannen möchte - die Europäische Bürgerinitiative "30km/h – macht die Straßen lebenswert!" ist ein Schritt in die richtige Richtung. Eine Vielzahl von Verkehrs- und Umweltverbänden sammelte Unterschriften, um 30 km/h als standardmäßige Höchstgeschwindigkeit in den Städten und Dörfern zu erreichen.

Mit ca. 45.000 Unterschriften wurde das Ziel zwar klar verfehlt, aber es ist der Initiative durchaus gelungen Akzente hin zu mehr Verkehrssicherheit zu setzen. In Italien wird ein Gesetzentwurf für Tempo30 diskutiert und in einigen deutschen Kommunen sollen Tempo-30-Zonen ausgeweitet werden.

 

Die EBI ist ein Volksbegehren auf EU-Ebene, um die Europäische Kommission dazu zu bewegen, sich mit einem Thema zu befassen, eine Lösung vorzuschlagen und gegebenenfalls gesetzgeberisch tätig zu werden. Eine Million Unterschriften aus mindestens 7 Mitgliedstaaten waren dafür erforderlich. Nun werden die Erfahrungen ausgewertet.

Hier gehts zur Webseite der Initiative: de.30kmh.eu/ 

Zitate

"Wir haben in Berlin eine Mauer abgerissen – aber noch ist jede Straße ein Todesstreifen, gesäumt von zwei Mauern aus parkenden Autos."

---- Autofreies Kreuzberg, Berlin